Patenschaften zwischen der 1. und der 4. Klasse

Am Mittwoch den 19.September 2018 war es endlich soweit: die Schüler und Schülerinnen der 4. Klasse sollten ein Patenkind aus der 1. Klasse bekommen. Dafür trafen sich beide Klassen zusammen mit den Lehrpersonen bereits vor der großen Pause im Schulhof.



Nachdem sich die Kinder in einem Kennenlernspiel gegenseitig mit ihrem Vornamen vorgestellt hatten, bildeten die SchülerInnen aus der 4. Klasse, mit ihrem Rücken nach innen gewandt, einen Kreis. So hatten die „Kleinen“ die Möglichkeit, um die „Großen“ herum zu gehen und sie sich diese noch einmal genau anzusehen.

Einigen der „ABC-Schützen“ fiel die Wahl eines Paten bzw. einer Patin gar nicht schwer und so blieben diese sehr schnell vor einem Kind aus der 4. Klasse stehen. Vor allem die Mädchen zeigten sich offen und fanden sehr schnell eine/n „Beschützer/in“ für sich.

Einigen der Jungs halfen wir Lehrpersonen bei der Entscheidung und so hatte jede/r „4. Klässler/in“ pünktlich zum Beginn der großen Pause ein Patenkind.

Ein Junge aus der 4. Klasse konnte sogar 2. Patenkinder für sich beanspruchen, da die Anzahl der Kinder in der 1. Klasse um 1. Kind größer ist, als jene der 4. Klasse.

So manche „Paare“ haben sich dann in der Pause bereits zum gemeinsamen Spiel gefunden.

Beim Herbstausflug, der bereits in der folgenden Woche stattfand, konnten die „1.Klässler“ auf ihre Paten und Patinnen zählen. Im Laufe des Schuljahres werden noch so einige gemeinsame Treffen und Aktionen anstehen.
Auf gute Patenschaften und viele neue Freundschaften!